Kommen Sie vorbei!

Buchhandlung Ulrich Klinger
Rochusstr. 93
50827 Köln-Bickendorf

 

Sie können uns auch einfach anrufen unter:

 

0221/5304658 0221/5304658

 

oder unser Kontaktformular nutzen.

Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel
Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel

Eigene Veranstaltungen in der Buchhandlung

 

Der Platz ist begrenzt (maximal 28 Zuschauer). Wir bitten deshalb um rechtzeitige verbindliche Vorbestellung und Vorkasse in der Buchhandlung.

 

Zugegeben, die Holzstühle sind hart

(notfalls eigenes Kissen mitbringen), aber

das Programm aus den Sparten Lesungen,

Kabarett und Musik ist erstklassig.

 

Die nächsten Termine:

05.11.2018, 20.00 Uhr    Monika Blankenberg Kabarettistin

 

 

Das neue Programm:

 

"Altern ist nichts für Feiglinge -

Jung bleiben"

 

Weitere Infos:

http://www.monika-blankenberg.de 

 

Monika Blankenberg,

die wortgewaltige Rheinländerin ist

DIE FACHFRAU

für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess!

 

Es erwartet sie ein kabarettistisches Motivationstraining, aus dem Sie gestärkt hervorgehen!

 

Mag unsere äußere Schönheit auch vergehen, im Inneren sind und bleiben wir schön.

 

Also: Lassen Sie sich von Monika Blankenberg wenden.

 

Kehren wir das Innere nach außen und genießen wir gemeinsam all das Positive,

das wir in uns finden.

Lachen wir doch einfach über die großen und kleinen Missgeschicke des Lebens.

 

 

Ein weiteres humoristisches, gesellschaftskritisches und politisches Programm.

Wie immer gespickt mit Anekdoten aus dem Alltag.

 

Und zu guter Letzt natürlich auch wieder mit der liebenswerten „Oma Anna“,

die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt.

 

                                                                         19.11.2018, 20,00 Uhr                        Krimilesung                                                 Carla Berling liest aus "Königstöchter"

Carla Berling, unverbesserliche Ostwestfälin mit rheinländischem Temperament, lebt in Köln, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Mit der Krimi-Reihe um Ira Wittekind landete sie auf Anhieb einen Erfolg als Selfpublisherin. Bevor sie Bücher schrieb, arbeitete Carla Berling jahrelang als Lokalreporterin und Pressefotografin. Sie tourt außerdem regelmäßig mit ihrer Comedyreihe Jesses Maria durch große und kleine Städte.

 

Weitere Infos:  https://www.carla-berling.de/ 

 

 

Das Böse hat einen Namen: Morgenstern

Mitten in der beschaulichen Provinz kommt eine alte Dame auf grausame Weise ums Leben. Schnell findet Reporterin Ira Wittekind heraus, dass ihr Schicksal eng verknüpft war mit drei anderen Bewohnerinnen der Seniorenstiftung Morgenstern. Als Ira sie befragen will, benehmen sich alle drei äußerst merkwürdig. Ira wühlt in der Vergangenheit und deckt Stück für Stück eine lang zurückliegende Tragödie auf, die bis heute nachwirkt. Dann passiert ein zweiter Mord. Und schließlich ein dritter ...

 

 

28.01.2019, 20.00 Uhr                            Christina Lux                          Minilauschkonzert

Christina Lux 
 
- Das volle Programm in unserem Miniveranstaltungsraum -
 
Christina Lux neuntes und beeindruckendes Lauschwerk "Leise Bilder" landet mit großartigen                                                                                                                                                                                                           
Foto: Sebastian Niehoff
 
Arrangements, klugen philosophisch-poetischen Beobachtungen und wachen, klaren Bildern mitten im Leben.
Christina Lux' warme, nahegehende Stimme macht die durchlässig arrangierten Songs zu echten Momentaufnahmen in einer Zeit, in der Innehalten selten geworden ist. Lux Musik ist leuchtender Songwriter Jazz, mit unerwarteten Akkordwechseln, viel Raum für Atmosphäre, runden Melodien und tollen Texten, die sich weit entfernt von Klischees bewegen. 

Sie macht keinen Hehl aus einer klaren Haltung in ihrer Musik und ihren Ansagen. Farbe zu bekennen gehört für sie zum Künstlersein dazu. "Ohne Empathie ist alles nichts. Wenn ich mit meiner Musik, an das erinnern kann, was ich selbst niemals vergessen will, dann ist das rund für mich." Lux ist eine Lichtgestalt im Meer der Songschreiber.
 
Wer sie einmal live erlebt hat, weiß dass ihr Routine fremd ist. Lux ist eine wunderbare Gitarristin und Sängerin, die ihre Musik mit beeindruckender Präsenz immer wieder so zelebriert, als wäre sie gerade im Moment entstanden. Sie erlaubt sich Freiflüge und bezaubert mit ihrer Spielfreude und einem sehr eigenen groovigen Stil. 
 
Mit Hingabe verbindet sie Musik und Poesie, erzählt ihre Songs mit großer Intensität, und erwischt damit die Herzen der Lauscher unmittelbar. Ohne Brüche wechselt Christina Lux dabei zwischen ihren englischen und deutschsprachigen Songs. Die berührende Musikalität und Bandbreite von Christina Lux ist ungewöhnlich. Ungewöhnlich gut. Songwriter Jazz vom Feinsten.

Weitere Infos: https://www.christinalux.de/ 

 

Mit ihrer aktuellen CD "Leise Bilder" gewann Christina Lux soeben den Viertelsjahrespreis der deutschen Schallplattenkritik in der Sparte Liedermacher. Gratulation!!!

Uli Klinger 21.08.2018

 

Mit ihrer aktuellen CD ist der Gitarristin und Sängerin Christina Lux ein kleines Meisterwerk gelungen. Ihre Texte liefern Gedankenüberschüsse von fast philosophischer Art, geschult an Jazz und Soul transportiert sie tiefsinnige Inhalte auf musikalisch höchstem Niveau. Wobei alles unangestrengt, fast schwebend daherkommt, sie artikuliert weich und swingend – Worte und Klänge harmonieren perfekt miteinander. Die alte These, dass die deutsche Sprache nicht popgeeignet sei, ist zwar schon spätestens seit Udo Lindenberg und Stoppok eindrucksvoll widerlegt, die Lux beglaubigt dies einmal mehr. Joo Kraus, Stoppok, Dennis Hormes, Markus Segschneider, Laith Al-Deen und vor allem Oliver George haben wesentlich zur überragenden Qualität dieses Albums beigetragen. Christina Lux ist und bleibt eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschsprachigen Singer-Songwritern.

(Für die Jury: Kai Engelke)

 

 

11.02.2019, 20.00 Uhr                                Monika Blankenberg                                       "Es ist ein Jahr entsprungen"                              

Ein spitzzüngiger Rückblick auf die politischen Geschehnisse des Jahres 2018.          

Was für ein Jahr!

 

Mehr oder weniger spannende Koalitionsverhandlungen.

Endlich eine neue Regierung.

Neues politisches Personal in Berlin!!!

 

Was wird sich ändern? Wird sich überhaupt etwas ändern im deutschen Land?

Wohin führt uns die neue/fast alte GROKO? Hält sie überhaupt bis zum Jahresende durch?

Gespräche auf dem Gipfel, manche Gespräche waren der Gipfel.

Auch im Rest der Welt war einiges geboten.

Und zur Ablenkung gab es Brot und Spiele bei der WM (mit oder ohne Doping)

Ein spannendes Jahr!

Lassen Sie sich davon überraschen welche Themen, Personen und Ereignisse

Ihnen Monika Blankenberg präsentiert.

Wie gewohnt legt sie mit rheinischem Temperament und viel Humor den Finger in die Wunden.

Und auch in diesem Programm wird sich „Oma Anna“ nicht zurückhalten!

 

"Lachfalten sind wie gute Freunde. Davon können Sie nie genug haben"

 

Weitere Infos: www.monika-blankenberg.de 

 

 

18.03.2019, 20.00 Uhr                      Krimilesung                                              Isabella Archan liest aus ihrem brandneuen Buch !!!

Isabella Archan wurde 1965 in Graz geboren. Nach Abitur und Schauspieldiplom folgten Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und in Deutschland. Seit 2002 lebt sie in Köln, wo sie eine zweite Karriere als Autorin begann. Neben dem Schreiben ist Isabella Archan immer wieder in Rollen in TV und Film zu sehen, unter anderem im Kölner »Tatort«, in der »Lindenstraße« und in »Diese Kaminskis«, und mit ihrem eigenen Programm zu ihren Krimis auf der Bühne.

Weitere Infos: www.isabella-archan.de