Kommen Sie vorbei!

Buchhandlung Ulrich Klinger
Rochusstr. 93
50827 Köln-Bickendorf

 

Sie können uns auch einfach anrufen unter:

 

0221/5304658 0221/5304658

 

oder unser Kontaktformular nutzen.

Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel
Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel

"Mähnen im Wind- Die Pferde von Eldenau 1"

Theresa Czerny

Magellan 2018      15,-€

 

 

 

 

 

Frida lebt auf einem Pferdehof an der Nordseeküste. Reiten und ihre Arbeit mit den Pferden sind ihr Lebensinhalt. Ihre beste Freundin Linh hat zwar mit Pferden nichts am Hut, ist immer aber immer zur Stelle, wenn Frida mit ihrer chaotischen Art irgendwo aneckt.

Als auf dem Nachbarhof eine Springreitschule eröffnet und der Sohn der neuen Besitzerin in Fridas und Linhs Klasse kommt, ist Stress vorprogrammiert- hält Frida doch Turnierreiter generell für Pferdequäler und den arroganten Neuen für einen Mega-Egoisten, der seine Ausnahmestute Dari überfordert und ausbeutet.

Jedoch zeigt sich nach einem misslungenen Turnier, dass Jannis und Dari Hilfe brauchen- und die kommt ausgerechnet von Frida mit ihrem Pferdevestand und -herz. Und das ist erst der Anfang...

 

Magellan hats wieder geschafft- nach der Haferhorde, Wolkenherz und anderen Pferdegeschichten kommen jetzt Frida und Jannis mit ihren völlig unterschiedlichen Meinungen zum Thema Pferdehandling- und wieder trifft nicht nur das schöne Cover, sondern auch die spannende Geschichte mit dem gewissen Etwas voller Pferdewissen und Humor genau auf den Punkt! Wunderbar!!!

"Kompass ohne Norden"

Neal Shusterman

Hanser 2018    19,-€

 

 

 

 

Caden erlebt wilde Abenteuer, zum einen auf einem Schiff, das mit einer kuriosen Mission auf den Weltmeeren unterwegs ist, zum anderen zu Hause, wenn alltägliche Dinge wie ein Gartenschlauch auf einmal bedrohliche Dimensionen annehmen, denn Caden ist schizophren.

 

Der vielseitige Jugendbuchautor Neal Shusterman kennt sich mit diesem Thema aus, denn sein eigener Sohn ist Vorbild der Hauptfigur Caden, Die wunderbaren Bilder, die die Geschichte bereichern, stammen von ihm. Und selten erschließt sich so verwirrend einfach das Bild einer psychischen Störung, die die eigene Welt bis in die Grundfesten erschüttert.

Der Leser begleitet Caden auf seiner Reise durch die Wirrungen der Schizophrenie, bis hin zum abmustern von Bord und dem Entschluss, vorläufig zumindest an Land und damit gesund zu bleiben...

Ergreifend und erschütternd und sehr sehr lesenswert!!!

"Jetzt ist alles was wir haben"

Amy Giles

Cbj 2018    17,-€

 

 

 

 

Hadley McCauley ist eine ausgezeichnete Schülerin, großartige Sportlerin- und darüber hinaus so unauffällig wie nur möglich. Ihr Vater stellt enorme Anforderungen an sie, und Hadley tut alles, um diese zu erfüllen. Denn wenn sie sich stur stellt, gibt es Ärger und -schlimmer, viel schlimmer: ihr Vater wird seine unerfüllbaren Ansprüche dann an ihre ungebärdige jüngere Schwester Lila richten. Und Hadley tut alles, um ihre Schwester zu schützen! Sie wird ein College in der Nähe ihres Wohnortes auswählen um zu Hause wohnen zu können, sie versagt sich jedwedes Gefühl das über eine lockere Schulfreundschaft hinausgeht und sie geht bis an ihre Grenzen, um den Erwartungen ihres Vaters gerecht zu werden. Doch je näher der Wechsel zum College rückt und je mehr sie sich in ihre Gefühle verstrickt, um so kritischer wird die Lage zu Hause- bis Hadley eine fatale Entscheidung trifft…

 

Missbrauch und Überforderung in der Familie- dieser Roman ist nicht nur eine spannende Geschichte, er schließt auch mit warnenden und hilfreichen Worten, wie man dieser Form der Misshandlung entgegenwirken kann. In diesem Sinne ein doppelter Gewinn, sensibilisiert die spannende Lektüre doch für ein Thema, das derzeit -noch- allgemein übergangen wird.

"Bienenkönigin"

Claudia Praxmayer

cbj 2018     17,-€

 

 

 

 

Mel lebt in einer WG in San Francisco in deren Garten ein Bienenstock steht, den sie jeden Tag aufsucht. Doch an diesem Morgen ist etwas anders: Mel findet eine schwarze Biene- eine winzige Drohne! Wozu mag dieser Roboter gut sein?

 

Als das Bienensterben um sich greift, kommt Mel ein finsterer Verdacht. Versucht jemand, die Bienen auszurotten? Mit Hilfe ihrer Freunde macht sie sich auf die Suche nach Antworten.

 

Das brisante Thema des Bienensterbens ist in diesem Jugendroman (reale) Grundlage einer (fiktiven) Geschichte mit märchenhaften Einschlägen, lebendig und eindringlich erzählt. Zum schmökern für Bienenfreunde und alle anderen Leser guter Geschichten!

"Bad girls"

E. Lockhart

Ravensburger 2018     16,99€

 

 

 

 

Imogen und Jule lernen sich im Urlaub kennen, freunden sich an und reisen gemeinsam herum. Imogen ist die Tochter reicher Eltern, die tut und lässt, was ihr gefällt. Jule ist ein Niemand ohne Geld oder Familie, aber sie ist anpassungsfähig.

Als es zum Streit und einem Todesfall kommt, verschieben sich die Perspektiven- wer ist wer und woran Schuld?

 

Eine spannend-verwirrende Geschichte um zwei junge Frauen auf der Flucht- oder auf der Suche nach sich selbst? Erzählt in gekonnten Zeitsprüngen kommt man bei der Lektüre aus dem Rätseln kaum heraus. Aber keine Sorge: für Auflösung wird gesorgt!

"Cat & Cole- Die letzte Generation"

Emily Suvada

Planet! 2018     14,-€

 

 

 

 

Cats Vater, ein genialer Biologe, soll einen Impfstoff gegen das Virus entwickeln, das die menschliche Bevölkerung an den Rand der Auslöschung gebracht hat. Da er jedoch erfahren hat, dass die Regierung dieses Mittel nur an einen gewissen Teil der Menschheit verteilen möchte, hat er sich und seine Tochter in Sicherheit gebracht, sie leben versteckt in einer Hütte mitten im Wald. Eines Tages jedoch werden er und sein Assistent dennoch vom Militär gefunden und verschleppt, Cat bleibt alleine zurück.

Kurz nach diesem Zwischenfall taucht der junge Soldat Cole auf. Er behauptet von Cats Vater geschickt worden zu sein... kann Cat ihm vertrauen oder sollte sie so schnell wie möglich ein neues Versteck suchen?

 

Fast schon krimi-mäßig ist die Spannung bei dieser dystopischen Geschichte mit den vielen Wendungen und Geheimnissen und sicher bleibt nur eins: nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint!

"Das Ende ist erst der Anfang"

Chandler Baker

Thienemann 2018    17,-€

 

 

 

 

Lake ist 17, hat einen wunderbaren Freund und eine beste Freundin mit denen sie eine untrennbare Einheit bildet und ihr 18. Geburtstag ist nur noch 23 Tage entfernt. Das ist nicht nur von größter Bedeutung weil es eben einen neuen Lebensabschnitt einläutet, sondern weil jeder Mensch an seinem 18. Geburtstag- und nur an diesem einen Tag- die Möglichkeit der Resurrection hat: einen Menschen von den Toten zurückzuholen!
Für Lake ist seit Jahren ausgemacht, dass dieser Mensch ihr querschnittsgelähmter Bruder Matt sein wird.
23 Tage vor ihrem Geburtstag ändern sich die Dinge allerdings dramatisch: bei einem Autounfall kommen ihre Seelenverwandten Penny und Matt ums Leben.
Lake ist nicht nur völlig verzweifelt, sie steht auch von allen Seiten unter Druck: ihre Eltern, die sie drängen, ihr gegebenes Versprechen ihrem Bruder gegenüber einzuhalten. Pennys Eltern, die ihre Tochter zurückhaben wollen. Matts Eltern, die selbstverständlich erwarten, dass sie sich für ihre große Liebe entscheiden wird... und die Uhr tickt!
 
In dieser Geschichte steckt, wie eingangs schon gesagt, vieles: Freundschaft, erste Liebe, Familienbande, die Suche nach sich selbst und dem Hoffen auf ein Ende der Einsamkeit und der quälenden Zweifel- und die nicht einfach zu lösende Frage, ob es “gut” ist, einen Menschen von den Toten zurückzuholen?
 
Ein rundum packendes und inhaltsreiches Buch, super Lektüre für den Strand, den Balkon, Garten, Biergarten, die Hängematte oder das Sofa... entscheiden Sie selber, wo und wann Smiley
Es lohnt sich auf jeden Fall!

"Spiegelherz"

Janine Wilk

Planet! 2018       15,-€

 

 

 

 

Eine magische (Liebes)Geschichte am Fuße des Harzer Brockens, besser bekannt als Blocksberg, der Legende nach der Tanzplatz der Hexen.

Anna und ihre Familie ziehen in das geerbte Häuschen der Großmutter. Sehr bald häufen sich für Anna die seltsamsten Vorkommnisse in deren Verlauf sie erfährt, dass sie kraft ihrer neu entdeckten magischen Kräfte in der nächsten Walpurgisnacht das Spiegelgefängnis des teuflischen Nebruel erneuern soll. Unterstützung bekommt sie dabei von David. Dabei hat ihre neue Freundin Chloe sie doch extra gewarnt, ihrem Bruder nicht zu Nahe zu kommen...

 

Eine märchenhafte Geschichte mit Wurzeln in der deutschen Sagenwelt, romantisch und spannend gleichermaßen. Für alle Romantikfans unter den Lesern unbedingt empfehlenswert!

"Heartbreak Letters- 16 Gründe, dich zu hassen"

Lauren Strasnick

Ravensburger Verlag 2018     15,-€

 

 

 

Ein abwechselnd von den beiden Hauptpersonen erzähltes Drama: Natalie schreibt Briefe an ihren Exfreund Dan, 16 Stück insgesamt. Sie inszeniert die Geschichte ihrer Liebe mit all ihren Höhen und Tiefen mit viel Aufwand, hält sich an die auch Dan bekannten Tatsachen- und doch beschleicht ihn immer mehr das Gefühl, dass sie mit diesen Briefen nicht nur ihrer Trauer Ausdruck verleiht oder ihn zur Rückkehr bewegen will, denn so ist Natalie nicht. Irgendetwas bezweckt sie, sie verfolgt einen Plan, der Dan zunehmend in Sorge versetzt. Ist Nat psychisch krank? Wird sie ihm oder sich selber etwas schreckliches antun?

Oder ist Dan gar nicht der harmlose und treue Freund, für den man ihn hält???

 

Spannend und dramatisch entwickelt sich die Story einer großen Highschool-Liebe und ihres Endes, und der Leser wird kräftig durchgerüttelt im Verlauf dieser Erzählung. Immer wieder wird neues aufgedeckt, infolgedessen wechselt die Loyalität und das Mitgefühl unzählige Male- nägelknabbernde Lesestunden garantiert!

 

"Solange es hell ist"

Alexandra Kui

cbt 2018        17,-€

 

 

 

 

Die fünfzehnjährige Mika verbringt mit ihrer chaotischen Mutter und den beiden jüngeren Geschwistern die Sommerferien in einer Hütte im Harz. Es ist der erste Morgen dort, der vorherige Abend war wunderschön mit Lagerfeuer im Familienkreis- Mika packt hektisch ihre Sachen und haut ab, mit dem Auto der Mutter, mit ihren beiden Geschwistern auf dem Rücksitz! Und die Reise geht nach Dänemark, in ein völlig fremdes Land, auf der Suche nach einem Leuchtturm.

Der Grund der Flucht und die Hoffnungen, die auf dem gesuchten Leuchtturm ruhen, eröffnen sich dem Leser langsam und -frei von jedem Pathos- bedeutungsschwer. Und das Ende der Reise ist ein Ziel, das niemand so erwartet hätte...

 

Ein Jugendbuch das, so meine ich, den Spagat zwischen den Ansprüchen von Jugendlichen und Erwachsenen locker schafft!

Sprache, Inhalt, Respekt vor den Figuren und ein behutsamer Grundton machen die Geschichte zu einem wunderbaren Sommerschmöker!

"Der Fluch des Erlkönigs"

Carola Wolff

Fabulus-Verlag 2018     16,-€

 

 

 

 

Immer schon haben die Elfen menschliche Künstler zu ihren Festen eingeladen und schon immer sind diese Künstler der Einladung gerne gefolgt und alle waren zufrieden. Bis der junge Goethe aus unerfindlichen Gründen die traurige Geschichte eines toten Kindes zu seiner berühmten Ballade vom Erlkönig umdichtet und damit den Frieden zwischen Elfen und Menschen nachhaltig zerstört!

Als der Baulöwe Henry Kaiser jetzt ein Wellness-Hotel auf dem Elfenhügel bauen lassen will, zieht er damit nicht nur den Zorn der Umweltschützer auf sich, sondern bringt auch den fragilen Burgfrieden zwischen Menschen und Elfen in Gefahr. Zwischen die Fronten gerät seine ältester Sohn Finn, ein begabter junger Zeichner...

 

Generationen von Schülern haben es schon lange gewusst: Goethe ist an allem Schuld ;-)

Aber das ist bei weiterm nicht alles, was diese spannende Geschichte zu bieten hat, es geht auch um Familie, um Rücksicht füreinander und den Mut, den eigenen Weg zu finden- und natürlich auch um Liebe!

Ein Schmöker mit leichtem Märchen-Grusel-Faktor, unterhaltsam und spannend!

"One of us is lying"

Karen M. McManus

cbt 2018    18,-€

 

 

 

 

Bayview High, ein ganz gewöhnlicher Nachmittag- bis auf die Tatsache, dass Bronwyn sich zum ersten Mal im Leben im Nachsitzen wiederfindet, zusammen mit der attraktiven Addy, dem Baseball-Star Cooper, dem allseits geächteten Dealer Nate und Simon, der der Schule eine Gossip-App beschert hat, mit der er schon so manchen Schüler ins soziale Abseits befördert hat. Denn was Simon in seiner App veröffentlicht, stimmt immer! Als er auf einmal zusammenbricht und noch vor Eintreffen der Rettungskräfte an einem anaphylaktischen Schock stirbt, schlagen die Wellen hoch, denn die Polizei findet schnell heraus dass der nächste ,von Simon bereits angekündigte Skandal diesmal 4 Schüler benennt: Bronwyn, Addy, Cooper und Nate. Jeder der 4 hat ein Geheimnis, das keinesfalls ans Licht kommen darf- und somit ein Motiv, Simon zu töten!

 

Der "Breakfast Club" mit Krimimotiv, unwiderstehlich! Aber auch wer noch nie von diesem Film gehört hat, wird das Buch verschlingen, in dem alle vier Verdächtigen abwechselnd zu Wort kommen und die Geschichte auf diese Weise temporeich vorantreiben. Der Schluss bietet eine gelungene Überraschung, man darf gespannt sein!

"Chroniken von York- Die Suche nach dem Schattencode"

Laura Ruby

Loewe-Verlag 2018   19,95€

 

 

 

Die Geschichte beginnt im 19. Jahrhundert mit einer jungen Frau, die sich ihrer Haut zu wehren weiß- und verlagert sich in das "Heutzutage" eines etwas anderen New York, in dem die großartigen Gebäude und Erfindungen der legendären Morningstar-Geschwister von einem skrupellosen Geldhai vernichtet werden sollen, alles unter dem Deckmantel der Modernisierung und Verbesserung.

Infolgedessen droht den Zwillingen Tess und Theo (benannt nach den Morningstars) und ihren Nachbarn der Verlust ihres Hauses mit dem Aufzug, der nach Belieben nach oben, unten, vorne und hinten fährt und den kostbaren Unterlagen ihres Großvaters, der Zeit seines Lebens am Schattencode der Morningstars gerätselt hat. Gemeinsam mit ihrem Nachbarn und neuem Freund Jaime und Theresas Therapietier, der genetisch manipulierten "Leoparden-Tiger-Katze" Seven, machen sich die Zwillinge auf den Jagd zur Lösung des Schattencodes um ihr Zuhause und das Vermächtnis der Morningstars zu retten.

 

Und dabei geht es zur Sache, so viel sei verraten! Dazu ist das Buch angenehm groß gedruckt, sodass es auch für schwächere Leser trotz des Umfangs gut zu knacken sein dürfte, und die Spannung lässt bis zum Schluss nicht nach: skurrile Erfindungen, ein Geheimzirkel, bedauernswerte Bösewichte und aufmerksame Nachbarn bevölkern ein New York, wie es noch keiner gesehen hat!

"Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert"

Judith Rossell

Thienemann 2018  13,99€

 

 

 

Stella ist geschlagen mit 3 alten Tanten, die von ihr gutes Benehmen und Fügsamkeit erwarten- keine leichte Sache für ein lebhaftes und wissbegieriges Mädchen! Als Stella eines Nachts zufällig in eine aufregende Geschichte verwickelt wird lässt diese sie nicht mehr los.Ihr wird ein Schatz anvertraut,  ein finsterer Bösewicht ist ihr auf den Fersen und sie findet Freunde, die ihr beistehen! Und darüber hinaus versucht sie herauszufinden, warum sie nicht bei hren Eltern sein kann und was mit diesen geschehen sein mag.

 

Aufregende, magische und überraschende Lesefreude erwartet jeden, der dieses von Nina Dulleck wieder einmal wunderschön illustrierte Buch zur Hand nimmt- weglegen kann man es erst, wenn die letzte Seite verschlungen ist :-)

 

                    

                  Stella ist wieder da!

                        "Stella Montgomery und der schaurige                          See von Wormwood Mire"

                        Thienemann 2018    13,99€

Stella Montgomery und der schaurige See von Wormwood Mire  

Und diesmal schicken ihre drei strengen Tanten sie zu einem unbekannten Onkel und dessen Kindern. Stella befürchtet das Schlimmste- und scheint zunächst Recht zu behalten: am Bahnhof holt sie niemand ab, das Wetter ist miserabel und die kleine Ortschaft hinreichend gruselig für einen ersten Schrecken.

Bei Ankunft im Haus ihres Onkels jedoch bessern sich die Umstände zunächst: Cousin und Cousine sind zwar etwas seltsam, worin ihnen ihre Hauslehrerin in nichts nachsteht, aber aufrichtig erfreut, Stella begrüßen zu können. Und das alte Haus ist riesig und geheimnisvoll und wartet nur darauf, erforscht zu werden. Der zugehörige Park und vor allem der dortige See jedoch bergen eindeutig etwas gruseliges- und warum will keiner etwas davon wissen, dass Stella und ihre verschwundene Schwester als Kleinkinder hier einige Zeit gelebt haben?

 

Lesespaß mit Gänsehaut- die perfekte Mischung für wunderbare Lesestunden, am besten gleich mit beiden Bänden :-)

"Absolute Gewinner"

Christoph Scheuring

Magellan- Verlag 2018   15,-€

 

 

 

 

Luca hat es nicht ganz leicht im Leben: zwar ist seine alleinerziehende Mutter verständnisvoll und großzügig, aber er ist geschlagen mit einer Stimme die ein Lehrer einst mit einem "löchrigen Eimer" verglich. Nicht, dass Luca sich nicht fragen würde, wie ein löchriger Eimer wohl klingen mag- dass es nichts Gutes ist, darüber gibt es keinen Zweifel. Infolgedessen schweigt Luca, wo immer es geht, und rutscht so immer weiter in die Isolation. Lästig ist das allemale beim Basketball, denn so ganz allein auf dem Platz kommt wenig Freude auf. Und der Schulhausmeister, der den Basketballplatz nicht aus den Augen lässt, ist auch keine Beruhigung- bis Luca eines Tages entdeckt, wie dieser vermittels eines Lochs im Zaun den freien Zugang zum Platz ermöglicht statt diesen unverzüglich wieder zu versperren.

Als ein großes Basketball-Turnier ansteht sammelt der Hausmeister eine Mannschaft um sich- und nicht nur Luca soll dabei sein, sondern auch Jana, die einzige Spielerin auf dem Platz...

 

Für Basketballfans und Krimileser, Verschwörungstheoretiker und Romantiker- dieses Buch kann jeder lesen, der Freude an reichen Geschichten hat! Der Autor bewegt sich gewohnt sicher im jugendlichen Umfeld, Sprache und Charaktere überzeugen und die Handlung nimmt bis zum schönen Schluss immer mehr Fahrt auf...

"Der Lügenbaum"

Frances Hardinge

Freies Geistesleben 2017   22,-€

 

 

 

 

Faith hat es nicht leicht als Mädchen im 19. Jahrhundert: zu gerne würde sie in die Fußstapfen ihres Vaters treten, des berühmten Fossilienforschers Erasmus Sunderly- was jedoch zu dieser Zeit für eine junge Dame schlichtweg ausgeschlossen ist!

Als ihr Vater jedoch aufgrund eines gefälschten Fundstücks in Ungnade fällt und die Familie sich hastig auf eine entlegene Insel zurückziehen muss um der Schande der gesellschaftlichen Ächtung zu entgehen überschlagen sich die Ereignisse und Faith stößt auf den sagenumwobenen Lügenbaum- und ein Rachekomplott, das Jahre zuvor seinen Anfang nahm. Unerschrocken hält Faith an ihrem Plan fest, den Ruf ihres Vaters wieder herzustellen.

 

Eine Gruselgeschichte ganz ohne Geister und Vampire, dafür umso einnnehmender mit der düsteren Atmosphäre der Insel und ihrer abweisenden Bewohner und zudem mit einigen Informationen rund um die Anfänge der Evolutionstheorie, auch für Erwachsene ausgesprochen lesenswert!

"Boy in a white room"

Karl Olsberg

Loewe-Verlag 2017    14,95€

 

 

 

"Ich denke, also bin ich"

 

Eingesperrt, ohne Erinnerung, erwacht Manuel in einem weißen Raum. Er weiß weder, wer er ist, noch, wie er hierher kam. Sein einziger Kontakt ist eine computergenerierte Stimme namens Alice, durch die er Zugriff auf das Internet hat. Stück für Stück erschließt sich Manuel online, was mit ihm passiert ist: Bei einem Entführungsversuch wurde er lebensgefährlich verletzt. Doch wie konnte er diesen Anschlag überleben? Ist das tatsächlich die Wahrheit? Und wer ist Manuel wirklich?

 

"Nicht nur sagenhaft spannend, sondern auch mit philosophischem Tiefgang. Eins von den Büchern, an die man sich sein Leben lang erinnern wird."
Andreas Eschbach

 

Die Frage nach der menschlichen Natur, dem Denken und der Entwicklung des Selbst wird hier in einer rasanten Abenteuergeschichte serviert- und spannend beantwortet!

"Nacht über Frost Hollow Hall"

Emma Carroll

Thienemann 2017     14,99€

 

 

 

 

Tilly ist 12 Jahre alt und furchtbar neugierig. Als sie sich allerdings auf die verrückte Idee des Metzgersohnes einlässt, nachts heimlich auf dem See des Herrenhauses Schlittschuh zu fahren löst sie damit eine Kette von Reaktionen aus, die sie ihren Übermut rasch bereuen lassen: sie bricht ins Eis und wird von einer engelshaften Erscheinung gerettet: der vor 10 Jahren ertrunkene Sohn der Herren von Frost Hollow Hall. Und damit nicht genug setzen bald darauf Träume ein, in denen dieser Junge sie um Hilfe bittet. Tilly möchte ihre Schuld begleichen und versucht zu erfahren, was damals genau geschehen ist. Wie gut, dass auf Frost Hollow Hall gerade ein Hausmädchen gebraucht wird...

 

Spannend und gespenstisch geht es zu in dieser Geschichte, ehe alles sein gutes Ende findet. Gänsehaut garantiert!

"Weltgeschichte für junge Leserinnen"

Kerstin Lücker & Ute Daenschel

Kein & Aber-Verlag 2017     25,-€

 

 

 

 

Es ist höchste Zeit, die Weltgeschichte zu ergänzen: um all ihre vergessenen Heldinnen. Jenseits der üblichen Klischees - die schöne Kleopatra, die grausame Lucrezia Borgia, die mutige Jeanne d`Arc - erzählt dieses Buch von Frauen, die Geschichte machten und die trotzdem kaum jemand kennt: von Sitt-al-Mulk, die in den Wirren des Streits zwischen Schiiten und Sunniten das Amt des Kalifen von Kairo übernahm. Von Malintzin, ohne deren Hilfe die Spanier Mexiko nicht erobert hätten. Von Wu-Zetian, die als "chinesischer Kaiser" dazu beitrug, den Buddhismus in China zu verbreiten. Und von Ada Lovelace, die das erste Computerprogramm schrieb und damit nicht nur das digitale Zeitalter einläutete, sondern auch Fragen zur künstlichen Intelligenz stellte.
Wussten Sie, dass die Neuzeit nicht nur mit Leonardo und Luther, sondern auch mit Christine de Pizan und Isabella von Kastilien begann?

 

Eine Weltgeschichte von der Entstehung der Menschen bis heute- der Fokus auf den Frauen. In jeder Hinsicht gelungen!

"Good Night Storeis for Rebel Girls"

Elena Favilli & Francesca Cavallo

Hanser 2017     24,-€

 

 

 

 

Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.
100 Geschichten über 100 beeindruckende Frauen, die die Welt bewegen - eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen!

 

"No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam"

Natasha Friend

Magellan 2017   17,-€

 

 

 

Wer braucht schon einen Vater? Sie sicher nicht, davon ist Hollis fest überzeugt - bis ihr Halbbruder Milo in ihr Leben tritt. Denn er will ihren gemeinsamen Vater finden und braucht Hollis' Hilfe. Aber warum sollte sie bei so einer Schnapsidee mitmachen? Immerhin kennt sie Milo kaum, mal ganz zu schweigen von dem "Vater", der sie in einem Reagenzglas gezeugt hat. Einem Mann, dessen Namen sie nicht einmal weiß. Und das ist auch verdammt gut so.
Richtig abgefahren aber wird es, als Milo herausfindet, dass sie nicht die einzigen Kinder von Samenspender No. 9677 sind. Widerwillig lässt sich Hollis auf die Spurensuche ein - und stellt fest: Familie ist das, was man daraus macht.

 

Sperrige Buchtitel sind ja äusserst beliebt im Buchhandel derzeit- aber man sollte sich von diesem Trend nicht abhalten lassen! Manchmal steckt etwas wirklich gutes dahinter, zB hier bei dieser rasanten Familiengeschichte, bei der man auch gern mal das Bilderbuch "Alles Familie" zur Hand nehmen möchte, so bunt sind die Konstellationen, die man dort kennenlernt. Und doch ist vor allem eins wichtig: jeder einzelne Mensch und seine Geschichte verdienen Beachtung und Wertschätzung- und manchmal muss man über seinen Schatten springen!

"Friedrich der Große Detektiv"

Philip Kerr

Rowohlt 2017    14,99€

 

 

 

 

 

"Emil und die Detektive" wäre auch dann Friedrichs Lieblingsbuch, wenn der Autor Erich Kästner nicht zufällig sein Nachbar und Freund wäre. Seit er es gelesen hat, träumt er davon, selbst Detektiv zu werden. Mit seinen Freunden Albert und Viktoria - die so klug ist, dass sie nur "Doktor" genannt wird - hilft er bereits der Berliner Polizei dabei, im Tiergarten verlorene Gegenstände aufzuspüren. Sein älterer Bruder Rolf dagegen schließt sich den Nazis an und beteiligt sich begeistert an der Bücherverbrennung 1933. Friedrich muss mit ansehen, wie dort auch Kästners Bücher verbrannt werden. Und bald darauf setzt die Polizei die Kinder sogar darauf an, den Schriftsteller auszuspionieren! Als dann auch noch ein Mord geschieht, wird Friedrich schlagartig klar, dass die Zeit der Detektivspiele für immer vorbei ist.

Ein spannendes Leseabenteuer von Bestsellerautor Philip Kerr - und eine Hommage an Erich Kästner.

 

Ja, man muss schon zweimal hingucken bei Cover und Titel- und beim Inhalt auch. Aber genau das macht ja den Reiz aus! Spannend und -für Emil bzw Kästner-Fans- ein bisschen sentimental erzählt Philip Kerr eine erdachte und doch wieder so traurig typische Geschichte über das Deutschland zu Zeiten Hitlers...

"Am Ende des Sommers"

Kazumi Yumoto

Baobab Books 2017    16,50€

 

 

 

 

Es ist der Anfang eines heißen japanischen Sommers. Als Yamashita von der Beerdigung seiner Großmutter zurückkommt, wollen seine Klassenkameraden Kiyama und Kawabe genau wissen, wie das war. Ja, wie ist es eigentlich, wenn man tot ist? Wie sieht ein Mensch aus, der stirbt? Und was passiert, wenn wir aufhören zu atmen?
Der Tod wirkt auf die drei Freunde gleichzeitig faszinierend und beklemmend. Es ist der eigenwillige Kawabe, der die Idee hat, einen alten Mann im Quartier zu beobachten, da dieser bestimmt bald sterben wird. Nach anfänglichem Zögern stimmen die anderen zwei diesem Plan zu: So treffen sich die Jungen nach anfänglichem Zögern auf dem "Beobachtungsposten" hinter der Mauer des kleinen Hauses mit dem verwilderten Garten.
Aber die Dinge entwickeln sich anders als gedacht ...Und dabei vertieft sich die Freundschaft der drei ganz unterschiedlichen Jungen, die in diesen Sommerferien eigentlich für die Aufnahmeprüfung für die Mittelschule büffeln sollten. Als der Herbst beginnt, sehen sie nicht nur den alten Mann, sondern auch sonst vieles im Leben anders als zu Beginn des Sommers.
Der direkte, zeitlose Erzählton der Autorin ist berührend. Scheinbar leicht, aber keineswegs leichtfertig spricht sie vom Tod - und schreibt dabei meisterhaft über das Leben, über die Freundschaft und die menschliche Würde.

 

Und ich habe mich bei dieser Lektüre immer wieder an "Stand by me" erinnert gefühlt... auch wenn es in diesem Fall nicht um einen toten Jungen im Wald geht, und auch nicht 4 Jungen auf die Suche gehen. Dennoch... Aber egal, eine rundum gute Geschichte, in der viele Fragen wie selbstverständlich gestellt werden, und doch liest man einfach, ohne sich belehrt oder genervt zu fühlen- deswegen auch meine Empfehlung: lesen lohnt sich! Auch für die Eltern :-)

"Fangirl"

Rainbow Rowell

Hanser 2017   18,-€

 

 

 

 

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg - Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe - in der Fantasie und im echten Leben.
 

 

 

"Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow"

Rainbow Rowell

Hanser 2017     19,95€

 

 

 

 

Liebe, Freundschaft, ein Auserwählter und viel Magie
Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz - Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan - ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.

 

 

Und jetzt die große Frage: WAS HABEN DIESE BEIDEN BÜCHER MITEINANDER ZU TUN?

Klar, sie stammen beide von derselben Autorin, die hier mal wieder großes Kino in Buchform inszeniert! Und: Cath, die Protagonistin von Fangirl, schreibt Fanfiction. Und zwar über Simon Snow, denn diese Buchreihe liebt sie über alles! Und jetzt liefert sie sich einen Wettkampf mit der Autorin, damit ihre selbst erfundene Geschichte von Simon Snow online ist, ehe die Autorin den offiziellen Abschlussband veröffentlicht! Denn so sehr Cath die Bücher liebt- sie ist der felsenfesten Überzeugung, dass es nur ein Ende geben kann- und das schreibt sie!

 

Ein spannendes Projekt, spannend zu lesen zudem- bleibt nur die Frage: mit welchem beginnen? :-)

"Scythe- Hüter des Todes"

Neal Shusterman

Fischer/ Sauerländer 2017    19,99€

 

 

 

 

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen - aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten ...

 

In dieser Zukunft fühlt man sich gar nicht mal soo fremd: unendliches Wissen- langweilig, wo ist das neueste Computerspiel? Wohlstand- schön, aber es gibt immer noch diejenigen, die mehr als andere haben! Unsterblichkeit- ja schon, aber ist es denn wirklich besser, von einem Mitmenschen gerichtet zu werden als vom blinden Schicksal? Und vor allem: was, wenn dieser Mitmensch verblendet, korrumpiert oder schlicht dem Druck seines Amtes nicht gewachsen ist?

Eine spannende Sicht in eine auch wieder nicht schöne neue Welt- aber spannend ist es allemal! Und das ist doch die Hauptsache!

"Scythe 2- Der Zorn der Gerechten"

Neal Shusterman

Fischer Sauerländer 2018      19,99€

 

 

 



Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.

Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt. So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

 

 

Im zweiten Band gelingt es dem Autor mühelos mit neuen Facetten der schönen neuen Welt aufzuwarten, die gleichermaßen ins Bild passen wie überraschen. Bis zum vorläufigen showdown am Ende des Buches hat sich einiges bewegt- und es wird spannend bleiben, bis der Abschlussband nächstes Jahr vorliegt :-)

"The Hate U Give"

Angie Thomas

cbt 2017    17,99€

 

 

 

Zunächst mal: ein großartiges Buch, spannend und lebendig erzählt!

Starr ist 16 und lebt in Garden Heights. Ihre Familie ist in dem Viertel fest verwurzelt: ihr Vater, ehemaliges Gangmitglied, kämpft dafür, von innen heraus etwas zu verbessern. Ihre Mutter, die Sorge um die Sicherheit ihrer Kinder hat, würde lieber wegziehen.

Der Kompromiss ist eine Schule in einem weit entfernten Viertel, überwiegend von Weißen besucht, in der die Kinder Chancen auf Bildung und Sicherheit haben.

Somit lebt Starr in zwei verschiedenen Welten, sie selber hat sich strenge Regeln auferlegt, um diese nicht aufeinandertreffen zu lassen. Es gibt die Garden Heights-Starr und die Williamson-Starr, sagt sie selber- und verhält sich entsprechend.

Als ihr alter Freund Khalil auf dem Heimweg von einer Party von einem Polizisten erschossen wird, ist Starr die einzige Zeugin. Und als die „Gerechtigkeit“ ihren Lauf nimmt, muss Starr sich entscheiden, ob sie ihren Freund verleugnet und den Mörder ungeschoren davonkommen lässt oder ob sie die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu bringen versucht. Der Preis: Gefahr für ihre Familie, denn auch der örtliche Drogenboss hat ein Interesse daran, dass die Geschichte nicht weiterverfolgt wird- und die Polizei ohnehin. Und die Vermischung ihrer beiden Leben, wenn sie als Zeugin an die Öffentlichkeit geht!

Den Mut zu finden, sich auch selber unbequeme Wahrheiten einzugestehen und von Freunden und Familie anzunehmen, ist eines der starken Motive des Buches. Und es ist nicht nur Starr, die einiges über das Leben und sich selber lernt- auch in ihrem Umfeld ruckelt es, die Dinge ändern sich.

Und am Ende des Buches hat sich viel getan, es ist eine Entwicklungsgeschichte, der man gespannt folgt. Für Starr und viele andere hat sich vieles geändert, einiges sogar verbessert- aber es ist kein Märchen, und das allgemeine Happy End wird man hier nicht finden!

 

Wie gesagt: großartig! Ich habe die Lektüre genossen! Gänsehautfaktor daran war der immer präsente Schreck und die Frage: ist es wirklich IMMER NOCH so in Amerika, muss man als Farbiger beständig um sein Leben fürchten? Ist man Anfeindung, Willkür und auch Misshandlung einfach ausgesetzt? Hat sich in all den Jahrzehnten seit Martin Luther King nichts geändert? In was für einer Welt leben wir denn???

Diese Frage ist für Starr schnell beantwortet: Mit 12 Jahren hat ihr Vater mit ihr ein Gespräch geführt. Nein, nicht DIESES Gespräch mit den Blümchen und Bienchen- sondern ein Verhaltensmuster im Kontakt mit der Polizei: "Lass deine Hände da, wo man sie sehen kann! Mach keine plötzlichen Bewegungen! Stell keine Fragen! Sei höflich! Und tu alles, was sie sagen!"

DAS ist die Welt, in der wir leben…

 

»Umwerfend und brillant, ein Klassiker!« Bestsellerautor John Green

"Jackaby"

William Ritter

cbt-Verlag 2016     9,99€

 

 

 

 

 

New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt ...

 

Eine Detektivgeschichte mit Flair, schrägen Charakteren und einer gut durcherzählten Handlung. Wunderbares Sherlock-Holmes-artiges Lesefutter jenseits der Baker Street 221b

"Hyddenworld- Der Frühling"

William Horwood

Hobbit-Presse/Klett-Cotta 2012     23,-€

 

 

 

 

"Einst vor vielen Jahrhunderten schuf der Schmied Beornamund eine sagenumwobene Brosche aus Glas und Metall, die er aus Zorn und Schmerz über den Tod seiner Geliebten in tausend Stücke schlug. In ihren Scherben ist etwas vom Feuer des Universums bewahrt, und erst wenn der letzte Mosaikstein der Brosche gefunden ist, werden die Menschen und das Volk der Hydden ihr Schicksal meistern."

Die Hydden sind ein Völkchen ganz in der Tradition der Hobbits.

Als Jack, der für einen Hydden zu groß geraten ist, bei den Menschen auftaucht, lebt eine alte Prophezeiung über das Schicksal von Hydden und Menschen wieder auf.

 

Vier Bände insgesamt, ein jeder gewidmet einer Jahreszeit und dem entsprechenden Stein der Brosche, der gefunden werden muss, entwickelt sich hier ein Epos- das ist nicht zu viel gesagt- der Fantasy, Wissenschaft, Mythos und natürlich Liebe und Freundschaft in ein wunderbares Gleichgewicht bringt. Unbedingt lesenswert und vom "Haus- und Hof-Verlag" des Großmeisters Tolkien zu Recht beworben mit "Die Hydden sind die gewitztesten kleinen Leutchen der Fantasy, seit...langem."

Wunderbar!

"Eins"

Sarah Crossan

Mixtvision Verlag    16,90€

 

 

 

 

Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager - sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies nach ... Doch das Besondere an ihnen ist: Sie sind sich mehr verbunden als andere Schwestern - sie sind an der Hüfte zusammengewachsen. Aus der Ich-Perspektive erfahren wir, wie es ist, wenn man nie allein ist und vor eine Wahl gestellt wird, die über Leben und Tod entscheidet.Sarah Crossan, mit "Die Sprache des Wassers" für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, beschreibt in ihrer gewohnt mitreißenden Sprache das Leben zweier ganz außergewöhnlicher Schwester. Eine berührende Geschichte über Individualität und was es heißt, einen anderen Menschen zu lieben.Seine exklusive Ausstattung macht diesen Roman auch äußerlich zu etwas ganz besonderem: erst Umschlag und Buch ergeben Eins.
Zwei Leben. Zwei Schwestern. Eine Entscheidung.

 

 

Und auch dieser Titel ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, sowohl von der Jugendjury als auch vom erwachsenen Team- Wenn das keine Enpfehlung ist...?

PS: Ich habe es auch sehr begeistert gelesen :-)

"Ein Sommer ohne uns"

Sabine Both

Loewe-Verlag 2016   €12,95

ab 14

 

 

 

Verena und Tom kennen sich von klein auf, sind ein Paar, seit sie dreizehn sind. Sie gehören einfach zusammen und das soll für immer so bleiben.Aber ein Gedanke lässt Verena - mitten im Abistress und voller Vorfreude auf das anstehende Studium - nicht mehr los: Sie hat noch nie einen anderen Jungen geküsst, geschweige denn Sex mit einem anderen gehabt. Doch sie liebt Tom und sich von ihm zu trennen oder ihn zu betrügen, kommt nicht infrage.Als sie schließlich mit Tom darüber spricht, treffen die beiden eine Vereinbarung: eine offene Beziehung, drei Monate Austobzeit nach dem Abi. Danach ist alles wieder wie vorher und die zwei wieder ein Paar.Zunächst genießen die beiden es, sich auszuprobieren. Doch sie haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die das Arrangement mit sich bringt: Zweifel tun sich auf. Ängste entwickeln sich...

 

Abwechselnd erzählen die beiden ihre Entwicklung, und das ist noch nicht alles, denn der Rest der Welt dreht sich natürlich auch weiter- und fordert Beachtung und Nerven! Eine spannende Versuchanordnung, aus der man vor allem eine Lehre zieht: wie vorsichtig man sein muss mit den Gefühlen und Gedanken- oder wie es schon im kleinen Prinzen heisst:"Du bist verantworlich für das, was du dir vertraut gemacht hast!"

"Solange wir lügen"

U. Lockhart

Ravensburger Verlag 2015  € 14,99

ab 14

 

 

 

 

Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.Was vorletzten Sommer geschah ...

 

"Herzlich willkommen bei den wunderschönen Sinclairs. Niemand von uns ist ein Verbrecher. Niemand ein Abhängiger. Niemand ein Versager. Wir Sinclairs sind athletisch, groß, gut aussehend. Wir sind Demokraten aus dem alten Geldadel. Unmser Lächeln ist breit, unser Kinn markant und unsere Tennisaufschläge sind aggressiv."

 

Mit diesen Worten beginnt eine ruhig erzählte Tragödie, eine Suche nach Wahrheit, eine Geistergeschichte. Erzählt wird sie von Cadence Sinclair Eastman, migränegeplagt und auf der Suche nach Antworten: warum darf sie die Sommer nicht mehr wie gewohnt mit ihren Cousins und Cousinen auf der Privatinsel der Großeltern vor Masachusetts verbringen? Warum ist der Kontakt abgebrochen? Und was hat sie vergessen, was ist in diesem letzten Sommer geschehen?

 

Mich hat diese Geschichte sofort in ihren Bann gezogen, die ruhige Erzählweise täuscht nicht darüber hinweg, dass da etwas lauert- und dass es schlimm ist! Lesenswert mit einem kleinen Gruseleffekt!

"Infernale"

Sophie Jordan

Loewe-Verlag 2016 € 17,95

ab 14

 

 

 

"Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.Niemand sagte: Das geht nicht.Niemand sagte: Mörderin."

 

Davy wächst in einer wohlhabenden Familie auf, hat Freunde, Geld, Talent... bis sie positiv auf das "Mörder-Gen" HTS getestet wird! Innerhalb kurzer Zeit ändert sich für Davy alles, sie wird aus der Familie entfernt, kommt ein ein Internierungslager, wird unter Druck gesetzt. Wird sie das werden, was die Gesellschaft in ihr sieht: eine Mörderin? Oder sind wir mehr als unsere Gene?

 

 

 

 

"Infernale-Rhapsodie in Schwarz"

Sophie Jordan

Loewe-Verlag 2017   €18,95

ab 14

 

 

"Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren - meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde - wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin? Das ist noch viel schlimmer."

 

Davy ist aus dem Lager geflüchtet, sie versucht eines der Rebellenquartiere zu erreichen. Dort verstecken sich nicht nur die Flüchtlinge, sondern es gibt auch "normale" Menschen, die den Kampf gegen die Regierung und die ungerechte Gesetzeslage aufgenommen haben.

Kommt es zum Krieg in Amerika- oder ist der dortige Präsident womöglich klüger, als man es erwarten würde?

 

Ich liebe die Auflösung dieser Geschichte!

 

 

"Sommer unter schwarzen Flügeln"

Peer Martin

oetinger-Verlag 19,99€

 

 

 

 

Ein Buch, das die Augen öffnet: verstörend, poetisch, engagiert.
Nuri kommt aus Syrien und lebt im Asylbewerberheim. Calvin wohnt nur wenige Häuser weiter und ist Mitglied einer rechten Jugendgang. Als sie sich kennenlernen, erzählt Nuri ihm von ihrem Heimatdorf am Rand der Wüste und von dessen Schönheit. Doch dann kamen die Schwingen des Bösen und legten sich über das ganze Land. Je mehr Calvin über das Mädchen mit den dunklen Augen erfährt, desto mehr verliebt er sich in sie. Calvin möchte seine Gang verlassen, doch so einfach entkommt er seinen alten Freunden nicht.
Eine ergreifende Liebesgeschichte inmitten sozialer Konflikte, voller Poesie und Schönheit. Ein schmerzhaft ehrliches Gesellschaftsporträt mit einer "Romeo und Julia"-Geschichte eigener Art.

 

Der Autor ist Sozialpädagoge mit langjähriger Arbeitserfahrung im Bereich der "Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten". Und das spürt man in der gesamten Geschichte, die ihre sämtlichen Figuren ernst nimmt und mit geradezu sanfter Hand durch die Geschichte führt.  Dazu kommt die Sprache, die sich wunderbar dem gerade Erzählenden anpasst und so noch eindeutiger auf die Unterschiede hinweist, die anfangs so unüberwindlich erscheinen... zu Recht von der Jugendjury mit dem Jugendliteraturpreis 2016 ausgezeichnet, zutiefst menschlich und NICHT moralisierend!

Zirkel

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

aus der Engelsfors-Trilogie Teil 1

ab 14    kartoniert    9,99€

 

 

 

 

Die sechs Mädchen könnten verschiedener nicht sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräftenkönnen sie die dunklen Mächte besiegen. Ein erstes Opfer gibt es bereits - Elias, der vermeintlich Suizid begangen hat, wird mit aufgeschlitzten Pulsadern auf der Schultoilette gefunden ...

Feuer

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

aus der Engelsfors-Trilogie Teil 2

 

ab 14   kartoniert   9,99€

 

 

 

 

Der Sommer ist vorüber und in Engelsfors wird das Böse immer stärker. Es greift bedrohlich schnell um sich, wie ein Flächenbrand. Erst jetzt wird den auserwählten Mädchen klar, wie mächtig ihr Gegner wirklich ist und dass nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern viel mehr. Nur wenn die Auserwählten ihre Geheimnisse endlich teilen und einander bedingungslos vertrauen, können sie all das überstehen. Nur dann lässt sich die dunkle Bedrohung vielleicht noch abwenden. Die Zeit drängt!

Schlüssel

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

ab 14   kartoniert   12,99€

 

 

 

 

 

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot - und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Doch die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.

"Talitha Running Horse"
von Antje Babendererde
Kartoniert, 304 S., ab 12 J, € 6,99

 

 

 

 

Die dreizehnjährige Tally, eine Lakota Halbblutindianerin, liebt Pferde über alles. Aber ihr Vater, mit dem sie im Reservat lebt, ist zu arm, um sich Pferde zu halten.

Als in die Nachbarschaft ihrer Tante Charlene eine Familie zieht, die Appaloosas züchtet, lernt Tally endlich reiten. Sie verliebt sich in Stormy, ein winziges gepunktetes Fohlen und in Neil Thunderhawk, den Sohn der Nachbarsfamilie.
Tally träumt davon, Stormy eines Tages zu besitzen und mit der Stute am alljährlichen Gedenkritt für Häuptling Big Foot teilzunehmen. Und sie träumt davon, mit Neil zusammen zu sein.

Doch diese Träume scheinen unerfüllbar. Stormy wird schwer verletzt und Tally fühlt sich schuldig. Neil küsst Suzy Eagle Bear und als auch noch ihr Trailer abbrennt, und sie zu ihrer Tante Charlene ziehen muss, bricht für Tally eine Welt zusammen. Denn sie kann ihre Tante Charlene nicht ausstehen und Kusin Marlin piesackt sie wo er nur kann.
Doch so widrig die Umstände auch sind, Tally gibt nicht auf.
Werden ihre Wünsche in Erfüllung gehen?

"Der Gesang der Orcas"
von Antje Babendererde
Kartoniert, 360 S., ab 12 J, € 9,99

 

 

 

 

Die fünfzehnjährige Sofie und ihr Vater können den Tod der Mutter nur schwer verwinden und jeder trauert auf eigene, einsame Weise.

Eine gemeinsame Reise an die Nordwestküste Amerikas soll beide einander wieder näher bringen. Aber Sofie verliebt sich in den sechzehnjährigen Makah-Indianer Javid und verbringt viel Zeit mit ihm, während ihr Vater seinem Beruf nachgeht und fotografiert.

Sofie und Javid haben ein Geheimnis: So oft es geht sind sie mit einem Schlauchboot auf dem Meer und besuchen eine kleine Orcagruppe, die sich vor der Küste aufhält. Als sie einmal von einem Sturm überrascht werden und eine Nacht in einer Fischerhütte verbringen müssen, kommt es beinahe zum Bruch zwischen Sofie und ihrem Vater.

Aber Sofie hält zu Javid und geht ihren eigenen Weg.

"Moonfleet"
von John Meade Falkner
Halbleinen, Roman. 352 S., mit Lesebändchen,
€ 24,00 - ab 12 J.

 

 

 

 

John Meade Falkners Roman »Moonfleet« gehört in der englischsprachigen Welt seit Generationen zu den meistgelesenen Büchern – und doch ist der Autor im deutschen Sprachraum immer noch weitgehend unbekannt. Die Neuübersetzung von Michael Kleeberg gibt nun Gelegenheit, einen der berühmtesten Abenteuerromane der Literaturgeschichte zu entdecken.
 
Der fünfzehnjährige Waisenjunge John Trenchard wächst in einem Schmugglernest namens Moonfleet auf. Die Leute im Dorf erzählen sich, dass der Kirchhof vom Geist des berüchtigten Colonel Mohune heimgesucht wird, der dort vor seinem Tod einen Schatz versteckt hat. Durch einen Zufall entdeckt John Trenchard die Familiengruft der Mohunes, die auch Schmugglern als Versteck dient. Im Sarg des Colonels findet er ein Amulett mit einem rätselhaften Pergament, von dem er sich Aufschluss über den Verbleib des Schatzes erhofft. Zusammen mit Elzevir Block, dem Anführer der Schmugglerbande, macht er sich auf, den Schatz zu heben. Aber ihr tollkühner Plan birgt manche Gefahr, und mehr als einmal setzen die beiden ihr Leben aufs Spiel ...
Mindestens so gut wie "Die Schatzinsel", ein Leseabenteuer!!!

"Zeit der Krabben"
von Hanna Jansen
Gebunden, 184 S., ab 13 J, € 16,90

 

 

 

 

Wenn das Paradies ganz nah am Abgrund liegt. Ein Entwicklungsroman spannend wie ein Krimi!

Nach dem High School-Abschluss auf dem Festland kommt Cynthia zurück auf ihre Insel in der Karibik. Ein kleines Paradies eigentlich: weiße Strände, Palmen, ein Traum für Touristen. Cynthias Mutter Mathilda betreibt ein Restaurant mit Blick auf die schönste Bucht. Doch was Cynthia sieht und erlebt in diesen Wochen der Krabbenwanderung, hat wenig von einem Paradies.

Ihr Vater Alphonso, den sie immer bewundert hat, verliert seinen Job als Gefängnisinspektor und verbringt seine Zeit mit dubiosen Geschäften. Cynthia und Mathilda müssen die Schufterei im Restaurant allein stemmen. Niemand ahnt, dass Alphonso in ein Geschäft eingestiegen ist, das seit langem das Leben auf der Insel bestimmt und verheerende Folgen hat: der Drogenhandel.

Dass auch der smarte Guiguito in diese Machenschaften verstrickt ist, trifft Cynthia besonders, denn für den Freund aus der Kindheit hat sie nach ihrer Rückkehr auf die Insel ganz neue Gefühle entwickelt.

Wie es Cynthia gelingt, bei allen Erschütterungen ihres Lebens die Vision von einer selbstbestimmten Zukunft und liebevollen menschlichen Beziehungen zu retten, zeigt der überaus spannende Roman von Hanna Jansen eindrücklich.
 

"Herzsteine"
von Hanna Jansen
Gebunden, 200 S., ab 14 J, € 14,90

 

 

 

 

Sam sucht die Geschichte seiner Mutter - und findet sich selbst.

Das ist viel verlangt: Ein ganzes Jahr soll Sam fern von Hamburg und seinen Freunden auf Sylt zur Schule gehen! Grund für den Umzug auf Zeit ist Sams Mutter Fe. Fe kommt aus Ruanda, vor 17 Jahren ist sie vor dem Völkermord in ihrer afrikanischen Heimat nach Europa geflohen. Jetzt wird sie von ihrem Trauma eingeholt und droht ernsthaft krank zu werden. Alle hoffen, dass die Insel ihr gut tut.

Auf der Inselschule ist Sam nicht der einzige Exot. Doch während er sich nur gegen die Anmache einiger Mädchen wehren muss, zieht das Mädchen Enna den Spott der Mitschüler auf sich. Ihre Mutter ist Heilerin und wird mit Argwohn von den Inselbewohnern beäugt. Sam aber ist beeindruckt von Ennas ruhigem Selbstbewusstsein. Die beiden kommen sich näher und Sam findet bei Enna die beglückende Nähe, die ihm zuhause so fehlt.

Doch noch einmal wird Sam fortgerissen, diesmal nach Ruanda. Hier in Afrika erfährt er endlich, wer seine Mutter wirklich ist, was sie erlebt und verloren hat. Er beginnt zu verstehen: Fes Geschichte, ihre Schuldgefühle gegenüber allen, die den Genozid nicht überlebt haben, ihre Gefühle für ihn und seinen Vater und warum sie noch in Ruanda bleiben muss.

Das alles führt Sam näher zu sich selbst und schließlich zurück auf die Insel, zu Enna.

"Der Kuss des Raben"
von Antje Babendererde
Gebunden, 496 S., € 17,99, ab 14 J.

 

 

Ein Wort vorweg: Ich bin Fan von Antje Babendererde. Vom ersten Buch an.

Aber das hindert mich nicht, ihre Bücher kritisch zu lesen!

 

Nur, was sie mit "Der Kuss des Raben" vorgelegt hat, sprengt alle Grenzen. Auf den ersten Blick angelegt als Liebesgeschichte, enthüllt sich dieses Buch von Kapitel zu Kapitel zu einem der ganz großen Romane, den ich nicht nur Jugendlichen ans Herz lege. Um die Spannung aufrecht zu halten, will ich nicht zu viel verraten. Aber: EIN MUSS FÜR JEDE LESERIN / JEDEN LESER!!!

 

Mila ist schön und anders. Ein außergewöhnliches Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit. In Moorstein sucht sie einen Neuanfang - und findet ihre große Liebe: Tristan, eigentlich unerreichbar, erwählt ausgerechnet sie! Mila kann ihr Glück kaum fassen. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis. Als im Dorf der Fremde Lucas auftaucht und das Haus der Rabenfrau in Besitz nimmt, erwachen die Schatten der Vergangenheit zum Leben. Lucas und Tristan scheinen sich zu kennen - und zu hassen. Mila gerät zwischen die beiden und findet sich plötzlich selbst vor einem schrecklichen Abgrund wieder ...