Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel
Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger Seit über 20 Jahren Ihre Buchhandlung im Veedel

Lesefutter ab 12

"Weltgeschichte für junge Leserinnen"

Kerstin Lücker & Ute Daenschel

Kein & Aber-Verlag 2017     25,-€

 

 

 

 

Es ist höchste Zeit, die Weltgeschichte zu ergänzen: um all ihre vergessenen Heldinnen. Jenseits der üblichen Klischees - die schöne Kleopatra, die grausame Lucrezia Borgia, die mutige Jeanne d`Arc - erzählt dieses Buch von Frauen, die Geschichte machten und die trotzdem kaum jemand kennt: von Sitt-al-Mulk, die in den Wirren des Streits zwischen Schiiten und Sunniten das Amt des Kalifen von Kairo übernahm. Von Malintzin, ohne deren Hilfe die Spanier Mexiko nicht erobert hätten. Von Wu-Zetian, die als "chinesischer Kaiser" dazu beitrug, den Buddhismus in China zu verbreiten. Und von Ada Lovelace, die das erste Computerprogramm schrieb und damit nicht nur das digitale Zeitalter einläutete, sondern auch Fragen zur künstlichen Intelligenz stellte.
Wussten Sie, dass die Neuzeit nicht nur mit Leonardo und Luther, sondern auch mit Christine de Pizan und Isabella von Kastilien begann?

 

Eine Weltgeschichte von der Entstehung der Menschen bis heute- der Fokus auf den Frauen. In jeder Hinsicht gelungen!

"Good Night Storeis for Rebel Girls"

Elena Favilli & Francesca Cavallo

Hanser 2017     24,-€

 

 

 

 

Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.
100 Geschichten über 100 beeindruckende Frauen, die die Welt bewegen - eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen!

 

"No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam"

Natasha Friend

Magellan 2017   17,-€

 

 

 

Wer braucht schon einen Vater? Sie sicher nicht, davon ist Hollis fest überzeugt - bis ihr Halbbruder Milo in ihr Leben tritt. Denn er will ihren gemeinsamen Vater finden und braucht Hollis' Hilfe. Aber warum sollte sie bei so einer Schnapsidee mitmachen? Immerhin kennt sie Milo kaum, mal ganz zu schweigen von dem "Vater", der sie in einem Reagenzglas gezeugt hat. Einem Mann, dessen Namen sie nicht einmal weiß. Und das ist auch verdammt gut so.
Richtig abgefahren aber wird es, als Milo herausfindet, dass sie nicht die einzigen Kinder von Samenspender No. 9677 sind. Widerwillig lässt sich Hollis auf die Spurensuche ein - und stellt fest: Familie ist das, was man daraus macht.

 

Sperrige Buchtitel sind ja äusserst beliebt im Buchhandel derzeit- aber man sollte sich von diesem Trend nicht abhalten lassen! Manchmal steckt etwas wirklich gutes dahinter, zB hier bei dieser rasanten Familiengeschichte, bei der man auch gern mal das Bilderbuch "Alles Familie" zur Hand nehmen möchte, so bunt sind die Konstellationen, die man dort kennenlernt. Und doch ist vor allem eins wichtig: jeder einzelne Mensch und seine Geschichte verdienen Beachtung und Wertschätzung- und manchmal muss man über seinen Schatten springen!

"Friedrich der Große Detektiv"

Philip Kerr

Rowohlt 2017    14,99€

 

 

 

 

 

"Emil und die Detektive" wäre auch dann Friedrichs Lieblingsbuch, wenn der Autor Erich Kästner nicht zufällig sein Nachbar und Freund wäre. Seit er es gelesen hat, träumt er davon, selbst Detektiv zu werden. Mit seinen Freunden Albert und Viktoria - die so klug ist, dass sie nur "Doktor" genannt wird - hilft er bereits der Berliner Polizei dabei, im Tiergarten verlorene Gegenstände aufzuspüren. Sein älterer Bruder Rolf dagegen schließt sich den Nazis an und beteiligt sich begeistert an der Bücherverbrennung 1933. Friedrich muss mit ansehen, wie dort auch Kästners Bücher verbrannt werden. Und bald darauf setzt die Polizei die Kinder sogar darauf an, den Schriftsteller auszuspionieren! Als dann auch noch ein Mord geschieht, wird Friedrich schlagartig klar, dass die Zeit der Detektivspiele für immer vorbei ist.

Ein spannendes Leseabenteuer von Bestsellerautor Philip Kerr - und eine Hommage an Erich Kästner.

 

Ja, man muss schon zweimal hingucken bei Cover und Titel- und beim Inhalt auch. Aber genau das macht ja den Reiz aus! Spannend und -für Emil bzw Kästner-Fans- ein bisschen sentimental erzählt Philip Kerr eine erdachte und doch wieder so traurig typische Geschichte über das Deutschland zu Zeiten Hitlers...

"Am Ende des Sommers"

Kazumi Yumoto

Baobab Books 2017    16,50€

 

 

 

 

Es ist der Anfang eines heißen japanischen Sommers. Als Yamashita von der Beerdigung seiner Großmutter zurückkommt, wollen seine Klassenkameraden Kiyama und Kawabe genau wissen, wie das war. Ja, wie ist es eigentlich, wenn man tot ist? Wie sieht ein Mensch aus, der stirbt? Und was passiert, wenn wir aufhören zu atmen?
Der Tod wirkt auf die drei Freunde gleichzeitig faszinierend und beklemmend. Es ist der eigenwillige Kawabe, der die Idee hat, einen alten Mann im Quartier zu beobachten, da dieser bestimmt bald sterben wird. Nach anfänglichem Zögern stimmen die anderen zwei diesem Plan zu: So treffen sich die Jungen nach anfänglichem Zögern auf dem "Beobachtungsposten" hinter der Mauer des kleinen Hauses mit dem verwilderten Garten.
Aber die Dinge entwickeln sich anders als gedacht ...Und dabei vertieft sich die Freundschaft der drei ganz unterschiedlichen Jungen, die in diesen Sommerferien eigentlich für die Aufnahmeprüfung für die Mittelschule büffeln sollten. Als der Herbst beginnt, sehen sie nicht nur den alten Mann, sondern auch sonst vieles im Leben anders als zu Beginn des Sommers.
Der direkte, zeitlose Erzählton der Autorin ist berührend. Scheinbar leicht, aber keineswegs leichtfertig spricht sie vom Tod - und schreibt dabei meisterhaft über das Leben, über die Freundschaft und die menschliche Würde.

 

Und ich habe mich bei dieser Lektüre immer wieder an "Stand by me" erinnert gefühlt... auch wenn es in diesem Fall nicht um einen toten Jungen im Wald geht, und auch nicht 4 Jungen auf die Suche gehen. Dennoch... Aber egal, eine rundum gute Geschichte, in der viele Fragen wie selbstverständlich gestellt werden, und doch liest man einfach, ohne sich belehrt oder genervt zu fühlen- deswegen auch meine Empfehlung: lesen lohnt sich! Auch für die Eltern :-)

"Fangirl"

Rainbow Rowell

Hanser 2017   18,-€

 

 

 

 

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg - Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe - in der Fantasie und im echten Leben.
 

 

 

"Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow"

Rainbow Rowell

Hanser 2017     19,95€

 

 

 

 

Liebe, Freundschaft, ein Auserwählter und viel Magie
Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz - Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan - ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.

 

 

Und jetzt die große Frage: WAS HABEN DIESE BEIDEN BÜCHER MITEINANDER ZU TUN?

Klar, sie stammen beide von derselben Autorin, die hier mal wieder großes Kino in Buchform inszeniert! Und: Cath, die Protagonistin von Fangirl, schreibt Fanfiction. Und zwar über Simon Snow, denn diese Buchreihe liebt sie über alles! Und jetzt liefert sie sich einen Wettkampf mit der Autorin, damit ihre selbst erfundene Geschichte von Simon Snow online ist, ehe die Autorin den offiziellen Abschlussband veröffentlicht! Denn so sehr Cath die Bücher liebt- sie ist der felsenfesten Überzeugung, dass es nur ein Ende geben kann- und das schreibt sie!

 

Ein spannendes Projekt, spannend zu lesen zudem- bleibt nur die Frage: mit welchem beginnen? :-)

"Scythe- Hüter des Todes"

Neal Shusterman

Fischer/ Sauerländer 2017    19,99€

 

 

 

 

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen - aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten ...

 

In dieser Zukunft fühlt man sich gar nicht mal soo fremd: unendliches Wissen- langweilig, wo ist das neueste Computerspiel? Wohlstand- schön, aber es gibt immer noch diejenigen, die mehr als andere haben! Unsterblichkeit- ja schon, aber ist es denn wirklich besser, von einem Mitmenschen gerichtet zu werden als vom blinden Schicksal? Und vor allem: was, wenn dieser Mitmensch verblendet, korrumpiert oder schlicht dem Druck seines Amtes nicht gewachsen ist?

Eine spannende Sicht in eine auch wieder nicht schöne neue Welt- aber spannend ist es allemal! Und das ist doch die Hauptsache!

"The Hate U Give"

Angie Thomas

cbt 2017    17,99€

 

 

 

Zunächst mal: ein großartiges Buch, spannend und lebendig erzählt!

Starr ist 16 und lebt in Garden Heights. Ihre Familie ist in dem Viertel fest verwurzelt: ihr Vater, ehemaliges Gangmitglied, kämpft dafür, von innen heraus etwas zu verbessern. Ihre Mutter, die Sorge um die Sicherheit ihrer Kinder hat, würde lieber wegziehen.

Der Kompromiss ist eine Schule in einem weit entfernten Viertel, überwiegend von Weißen besucht, in der die Kinder Chancen auf Bildung und Sicherheit haben.

Somit lebt Starr in zwei verschiedenen Welten, sie selber hat sich strenge Regeln auferlegt, um diese nicht aufeinandertreffen zu lassen. Es gibt die Garden Heights-Starr und die Williamson-Starr, sagt sie selber- und verhält sich entsprechend.

Als ihr alter Freund Khalil auf dem Heimweg von einer Party von einem Polizisten erschossen wird, ist Starr die einzige Zeugin. Und als die „Gerechtigkeit“ ihren Lauf nimmt, muss Starr sich entscheiden, ob sie ihren Freund verleugnet und den Mörder ungeschoren davonkommen lässt oder ob sie die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu bringen versucht. Der Preis: Gefahr für ihre Familie, denn auch der örtliche Drogenboss hat ein Interesse daran, dass die Geschichte nicht weiterverfolgt wird- und die Polizei ohnehin. Und die Vermischung ihrer beiden Leben, wenn sie als Zeugin an die Öffentlichkeit geht!

Den Mut zu finden, sich auch selber unbequeme Wahrheiten einzugestehen und von Freunden und Familie anzunehmen, ist eines der starken Motive des Buches. Und es ist nicht nur Starr, die einiges über das Leben und sich selber lernt- auch in ihrem Umfeld ruckelt es, die Dinge ändern sich.

Und am Ende des Buches hat sich viel getan, es ist eine Entwicklungsgeschichte, der man gespannt folgt. Für Starr und viele andere hat sich vieles geändert, einiges sogar verbessert- aber es ist kein Märchen, und das allgemeine Happy End wird man hier nicht finden!

 

Wie gesagt: großartig! Ich habe die Lektüre genossen! Gänsehautfaktor daran war der immer präsente Schreck und die Frage: ist es wirklich IMMER NOCH so in Amerika, muss man als Farbiger beständig um sein Leben fürchten? Ist man Anfeindung, Willkür und auch Misshandlung einfach ausgesetzt? Hat sich in all den Jahrzehnten seit Martin Luther King nichts geändert? In was für einer Welt leben wir denn???

Diese Frage ist für Starr schnell beantwortet: Mit 12 Jahren hat ihr Vater mit ihr ein Gespräch geführt. Nein, nicht DIESES Gespräch mit den Blümchen und Bienchen- sondern ein Verhaltensmuster im Kontakt mit der Polizei: "Lass deine Hände da, wo man sie sehen kann! Mach keine plötzlichen Bewegungen! Stell keine Fragen! Sei höflich! Und tu alles, was sie sagen!"

DAS ist die Welt, in der wir leben…

 

»Umwerfend und brillant, ein Klassiker!« Bestsellerautor John Green

"Jackaby"

William Ritter

cbt-Verlag 2016     9,99€

 

 

 

 

 

New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt ...

 

Eine Detektivgeschichte mit Flair, schrägen Charakteren und einer gut durcherzählten Handlung. Wunderbares Sherlock-Holmes-artiges Lesefutter jenseits der Baker Street 221b

"Hyddenworld- Der Frühling"

William Horwood

Hobbit-Presse/Klett-Cotta 2012     23,-€

 

 

 

 

"Einst vor vielen Jahrhunderten schuf der Schmied Beornamund eine sagenumwobene Brosche aus Glas und Metall, die er aus Zorn und Schmerz über den Tod seiner Geliebten in tausend Stücke schlug. In ihren Scherben ist etwas vom Feuer des Universums bewahrt, und erst wenn der letzte Mosaikstein der Brosche gefunden ist, werden die Menschen und das Volk der Hydden ihr Schicksal meistern."

Die Hydden sind ein Völkchen ganz in der Tradition der Hobbits.

Als Jack, der für einen Hydden zu groß geraten ist, bei den Menschen auftaucht, lebt eine alte Prophezeiung über das Schicksal von Hydden und Menschen wieder auf.

 

Vier Bände insgesamt, ein jeder gewidmet einer Jahreszeit und dem entsprechenden Stein der Brosche, der gefunden werden muss, entwickelt sich hier ein Epos- das ist nicht zu viel gesagt- der Fantasy, Wissenschaft, Mythos und natürlich Liebe und Freundschaft in ein wunderbares Gleichgewicht bringt. Unbedingt lesenswert und vom "Haus- und Hof-Verlag" des Großmeisters Tolkien zu Recht beworben mit "Die Hydden sind die gewitztesten kleinen Leutchen der Fantasy, seit...langem."

Wunderbar!

"Eins"

Sarah Crossan

Mixtvision Verlag    16,90€

 

 

 

 

Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager - sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies nach ... Doch das Besondere an ihnen ist: Sie sind sich mehr verbunden als andere Schwestern - sie sind an der Hüfte zusammengewachsen. Aus der Ich-Perspektive erfahren wir, wie es ist, wenn man nie allein ist und vor eine Wahl gestellt wird, die über Leben und Tod entscheidet.Sarah Crossan, mit "Die Sprache des Wassers" für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, beschreibt in ihrer gewohnt mitreißenden Sprache das Leben zweier ganz außergewöhnlicher Schwester. Eine berührende Geschichte über Individualität und was es heißt, einen anderen Menschen zu lieben.Seine exklusive Ausstattung macht diesen Roman auch äußerlich zu etwas ganz besonderem: erst Umschlag und Buch ergeben Eins.
Zwei Leben. Zwei Schwestern. Eine Entscheidung.

 

 

Und auch dieser Titel ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, sowohl von der Jugendjury als auch vom erwachsenen Team- Wenn das keine Enpfehlung ist...?

PS: Ich habe es auch sehr begeistert gelesen :-)

"Ein Sommer ohne uns"

Sabine Both

Loewe-Verlag 2016   €12,95

ab 14

 

 

 

Verena und Tom kennen sich von klein auf, sind ein Paar, seit sie dreizehn sind. Sie gehören einfach zusammen und das soll für immer so bleiben.Aber ein Gedanke lässt Verena - mitten im Abistress und voller Vorfreude auf das anstehende Studium - nicht mehr los: Sie hat noch nie einen anderen Jungen geküsst, geschweige denn Sex mit einem anderen gehabt. Doch sie liebt Tom und sich von ihm zu trennen oder ihn zu betrügen, kommt nicht infrage.Als sie schließlich mit Tom darüber spricht, treffen die beiden eine Vereinbarung: eine offene Beziehung, drei Monate Austobzeit nach dem Abi. Danach ist alles wieder wie vorher und die zwei wieder ein Paar.Zunächst genießen die beiden es, sich auszuprobieren. Doch sie haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die das Arrangement mit sich bringt: Zweifel tun sich auf. Ängste entwickeln sich...

 

Abwechselnd erzählen die beiden ihre Entwicklung, und das ist noch nicht alles, denn der Rest der Welt dreht sich natürlich auch weiter- und fordert Beachtung und Nerven! Eine spannende Versuchanordnung, aus der man vor allem eine Lehre zieht: wie vorsichtig man sein muss mit den Gefühlen und Gedanken- oder wie es schon im kleinen Prinzen heisst:"Du bist verantworlich für das, was du dir vertraut gemacht hast!"

"Solange wir lügen"

U. Lockhart

Ravensburger Verlag 2015  € 14,99

ab 14

 

 

 

 

Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.Was vorletzten Sommer geschah ...

 

"Herzlich willkommen bei den wunderschönen Sinclairs. Niemand von uns ist ein Verbrecher. Niemand ein Abhängiger. Niemand ein Versager. Wir Sinclairs sind athletisch, groß, gut aussehend. Wir sind Demokraten aus dem alten Geldadel. Unmser Lächeln ist breit, unser Kinn markant und unsere Tennisaufschläge sind aggressiv."

 

Mit diesen Worten beginnt eine ruhig erzählte Tragödie, eine Suche nach Wahrheit, eine Geistergeschichte. Erzählt wird sie von Cadence Sinclair Eastman, migränegeplagt und auf der Suche nach Antworten: warum darf sie die Sommer nicht mehr wie gewohnt mit ihren Cousins und Cousinen auf der Privatinsel der Großeltern vor Masachusetts verbringen? Warum ist der Kontakt abgebrochen? Und was hat sie vergessen, was ist in diesem letzten Sommer geschehen?

 

Mich hat diese Geschichte sofort in ihren Bann gezogen, die ruhige Erzählweise täuscht nicht darüber hinweg, dass da etwas lauert- und dass es schlimm ist! Lesenswert mit einem kleinen Gruseleffekt!

"Infernale"

Sophie Jordan

Loewe-Verlag 2016 € 17,95

ab 14

 

 

 

"Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.Niemand sagte: Das geht nicht.Niemand sagte: Mörderin."

 

Davy wächst in einer wohlhabenden Familie auf, hat Freunde, Geld, Talent... bis sie positiv auf das "Mörder-Gen" HTS getestet wird! Innerhalb kurzer Zeit ändert sich für Davy alles, sie wird aus der Familie entfernt, kommt ein ein Internierungslager, wird unter Druck gesetzt. Wird sie das werden, was die Gesellschaft in ihr sieht: eine Mörderin? Oder sind wir mehr als unsere Gene?

 

 

 

 

"Infernale-Rhapsodie in Schwarz"

Sophie Jordan

Loewe-Verlag 2017   €18,95

ab 14

 

 

"Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren - meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde - wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin? Das ist noch viel schlimmer."

 

Davy ist aus dem Lager geflüchtet, sie versucht eines der Rebellenquartiere zu erreichen. Dort verstecken sich nicht nur die Flüchtlinge, sondern es gibt auch "normale" Menschen, die den Kampf gegen die Regierung und die ungerechte Gesetzeslage aufgenommen haben.

Kommt es zum Krieg in Amerika- oder ist der dortige Präsident womöglich klüger, als man es erwarten würde?

 

Ich liebe die Auflösung dieser Geschichte!

 

 

"Sommer unter schwarzen Flügeln"

Peer Martin

oetinger-Verlag 19,99€

 

 

 

 

Ein Buch, das die Augen öffnet: verstörend, poetisch, engagiert.
Nuri kommt aus Syrien und lebt im Asylbewerberheim. Calvin wohnt nur wenige Häuser weiter und ist Mitglied einer rechten Jugendgang. Als sie sich kennenlernen, erzählt Nuri ihm von ihrem Heimatdorf am Rand der Wüste und von dessen Schönheit. Doch dann kamen die Schwingen des Bösen und legten sich über das ganze Land. Je mehr Calvin über das Mädchen mit den dunklen Augen erfährt, desto mehr verliebt er sich in sie. Calvin möchte seine Gang verlassen, doch so einfach entkommt er seinen alten Freunden nicht.
Eine ergreifende Liebesgeschichte inmitten sozialer Konflikte, voller Poesie und Schönheit. Ein schmerzhaft ehrliches Gesellschaftsporträt mit einer "Romeo und Julia"-Geschichte eigener Art.

 

Der Autor ist Sozialpädagoge mit langjähriger Arbeitserfahrung im Bereich der "Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten". Und das spürt man in der gesamten Geschichte, die ihre sämtlichen Figuren ernst nimmt und mit geradezu sanfter Hand durch die Geschichte führt.  Dazu kommt die Sprache, die sich wunderbar dem gerade Erzählenden anpasst und so noch eindeutiger auf die Unterschiede hinweist, die anfangs so unüberwindlich erscheinen... zu Recht von der Jugendjury mit dem Jugendliteraturpreis 2016 ausgezeichnet, zutiefst menschlich und NICHT moralisierend!

"Changers Band 1 - Drew"

Cooper, T. , Glock-Cooper, Allison

Kosmos-Verlag 16,99€

ab 14

 

 

"Weisst du, wer du morgen bist?"

 

Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein "Changer" ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person - Junge oder Mädchen - verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen.

Seine erste Identität als "Drew" ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird "Drew" am Ende sein?

 

Das ist mal wieder ein "Jugendbuchquadrologie", die Überraschungen bietet, interessante Fragestellungen im Hinblick auf Identität und Persönlichkeitsentwicklung aufwirft und dazu einfach spannendes Lesefutter ist! Neben Schulalltag, Familie und Verschwörungstheorien muss sich Drew einem ganz neuen Dasein stellen, alles ist neu, ungewohnt, verwirrend- klingt nach ganz normaler Pubertät? Irgendwie schon... viel Spass beim lesen!

 

Zirkel

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

aus der Engelsfors-Trilogie Teil 1

ab 14    kartoniert    9,99€

 

 

 

 

Die sechs Mädchen könnten verschiedener nicht sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräftenkönnen sie die dunklen Mächte besiegen. Ein erstes Opfer gibt es bereits - Elias, der vermeintlich Suizid begangen hat, wird mit aufgeschlitzten Pulsadern auf der Schultoilette gefunden ...

Feuer

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

aus der Engelsfors-Trilogie Teil 2

 

ab 14   kartoniert   9,99€

 

 

 

 

Der Sommer ist vorüber und in Engelsfors wird das Böse immer stärker. Es greift bedrohlich schnell um sich, wie ein Flächenbrand. Erst jetzt wird den auserwählten Mädchen klar, wie mächtig ihr Gegner wirklich ist und dass nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern viel mehr. Nur wenn die Auserwählten ihre Geheimnisse endlich teilen und einander bedingungslos vertrauen, können sie all das überstehen. Nur dann lässt sich die dunkle Bedrohung vielleicht noch abwenden. Die Zeit drängt!

Schlüssel

Elfgren, Sara B. , Strandberg, Mats

 

ab 14   kartoniert   12,99€

 

 

 

 

 

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot - und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Doch die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.

Godspeed - Die Reise beginnt

Revis, Beth

 

Aus der Trilogie "Godspeed" Teil 1

ab 12   kartoniert   9,99€

 

 

 

 

 

Die Welt von morgen ein Thriller der Extra-Klasse. Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden, 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?

 

 

Godspeed - Die Suche

Revis, Beth

 

Aus der Trilogie "Godspeed" Teil 2

 

ab 12    kartoniert    9,99€

 

 

 

 

Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus handeln die Menschen an Bord nach ihrem freien Willen, was alle überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck, der auf Amy und Junior lastet, wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Godspeed - Die Ankunft

Revis, Beth

 

aus der Trilogie "Godspeed" Teil 3

 

ab 12     kartoniert     9,99€

 

 

 

Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri erwartet sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten, denn auf dem Planeten lassen böse Überraschungen und gefährliche Kreaturen die Mission zur Todesfalle werden. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft?

 

"Talitha Running Horse"
von Antje Babendererde
Kartoniert, 304 S., ab 12 J, € 6,99

 

 

 

 

Die dreizehnjährige Tally, eine Lakota Halbblutindianerin, liebt Pferde über alles. Aber ihr Vater, mit dem sie im Reservat lebt, ist zu arm, um sich Pferde zu halten.

Als in die Nachbarschaft ihrer Tante Charlene eine Familie zieht, die Appaloosas züchtet, lernt Tally endlich reiten. Sie verliebt sich in Stormy, ein winziges gepunktetes Fohlen und in Neil Thunderhawk, den Sohn der Nachbarsfamilie.
Tally träumt davon, Stormy eines Tages zu besitzen und mit der Stute am alljährlichen Gedenkritt für Häuptling Big Foot teilzunehmen. Und sie träumt davon, mit Neil zusammen zu sein.

Doch diese Träume scheinen unerfüllbar. Stormy wird schwer verletzt und Tally fühlt sich schuldig. Neil küsst Suzy Eagle Bear und als auch noch ihr Trailer abbrennt, und sie zu ihrer Tante Charlene ziehen muss, bricht für Tally eine Welt zusammen. Denn sie kann ihre Tante Charlene nicht ausstehen und Kusin Marlin piesackt sie wo er nur kann.
Doch so widrig die Umstände auch sind, Tally gibt nicht auf.
Werden ihre Wünsche in Erfüllung gehen?

"Der Gesang der Orcas"
von Antje Babendererde
Kartoniert, 360 S., ab 12 J, € 9,99

 

 

 

 

Die fünfzehnjährige Sofie und ihr Vater können den Tod der Mutter nur schwer verwinden und jeder trauert auf eigene, einsame Weise.

Eine gemeinsame Reise an die Nordwestküste Amerikas soll beide einander wieder näher bringen. Aber Sofie verliebt sich in den sechzehnjährigen Makah-Indianer Javid und verbringt viel Zeit mit ihm, während ihr Vater seinem Beruf nachgeht und fotografiert.

Sofie und Javid haben ein Geheimnis: So oft es geht sind sie mit einem Schlauchboot auf dem Meer und besuchen eine kleine Orcagruppe, die sich vor der Küste aufhält. Als sie einmal von einem Sturm überrascht werden und eine Nacht in einer Fischerhütte verbringen müssen, kommt es beinahe zum Bruch zwischen Sofie und ihrem Vater.

Aber Sofie hält zu Javid und geht ihren eigenen Weg.

"Brennendes Wasser"

von Lukas Erler

 

Kartoniert, 272 S., € 14,99, ab 14 J.

 

 

Josh, Caro und Speedy trauen ihren Augen nicht: Als sie heimlich den alten Matthis in seinem Haus beobachten, sehen sie, wie dort Feuer aus dem Wasserhahn schießt. Kurz darauf explodiert das ganze Haus. Ein schrecklicher Unfall? Während die Jugendlichen in Norddeutschland noch rätseln, sorgt die Explosion in einem kanadischen Energiekonzern für Aufregung: Im Gebiet um Matthis' Haus haben sie Fracking-Probebohrungen angestellt. Die drei Augenzeugen könnten ein Millionengeschäft zum Platzen bringen. Jemand muss sie schnellstens zum Schweigen bringen ...

"Moonfleet"
von John Meade Falkner
Halbleinen, Roman. 352 S., mit Lesebändchen,
€ 24,00 - ab 12 J.

 

 

 

 

John Meade Falkners Roman »Moonfleet« gehört in der englischsprachigen Welt seit Generationen zu den meistgelesenen Büchern – und doch ist der Autor im deutschen Sprachraum immer noch weitgehend unbekannt. Die Neuübersetzung von Michael Kleeberg gibt nun Gelegenheit, einen der berühmtesten Abenteuerromane der Literaturgeschichte zu entdecken.
 
Der fünfzehnjährige Waisenjunge John Trenchard wächst in einem Schmugglernest namens Moonfleet auf. Die Leute im Dorf erzählen sich, dass der Kirchhof vom Geist des berüchtigten Colonel Mohune heimgesucht wird, der dort vor seinem Tod einen Schatz versteckt hat. Durch einen Zufall entdeckt John Trenchard die Familiengruft der Mohunes, die auch Schmugglern als Versteck dient. Im Sarg des Colonels findet er ein Amulett mit einem rätselhaften Pergament, von dem er sich Aufschluss über den Verbleib des Schatzes erhofft. Zusammen mit Elzevir Block, dem Anführer der Schmugglerbande, macht er sich auf, den Schatz zu heben. Aber ihr tollkühner Plan birgt manche Gefahr, und mehr als einmal setzen die beiden ihr Leben aufs Spiel ...
Mindestens so gut wie "Die Schatzinsel", ein Leseabenteuer!!!

"Himmel ohne Sterne"
von Rainer M. Schröder
Gebunden, 576 S., € 16,99, ab 12 J.

 

 

 

Heimatlos und doch voller Hoffnung

Alija Bet - das ist der Codename für die illegale Einwanderung in das britische Mandatsgebiet Palästina. Und es ist der Hoffnungsschimmer am Horizont für Leah und Jannek - die beide als einzige ihrer Familien die KZs überlebt haben und nun 1946 traumatisiert als lebende Tote durch das zerbombte München ziehen. Sie hören von der gefahrvollen und teuren Überfahrt auf überfüllten Schrottdampfern, den vielen ertrunkenen oder in Internierungslagern der Briten inhaftierten Flüchtlingen, den Kämpfen mit den arabischen Einwohnern vor Ort. Aber sie haben keine Alternative. Und so machen sich die beiden als illegale Flüchtlinge auf den Weg über das Mittelmeer - mit der Hoffnung auf eine neue Heimat.

"Zeit der Krabben"
von Hanna Jansen
Gebunden, 184 S., ab 13 J, € 16,90

 

 

 

 

Wenn das Paradies ganz nah am Abgrund liegt. Ein Entwicklungsroman spannend wie ein Krimi!

Nach dem High School-Abschluss auf dem Festland kommt Cynthia zurück auf ihre Insel in der Karibik. Ein kleines Paradies eigentlich: weiße Strände, Palmen, ein Traum für Touristen. Cynthias Mutter Mathilda betreibt ein Restaurant mit Blick auf die schönste Bucht. Doch was Cynthia sieht und erlebt in diesen Wochen der Krabbenwanderung, hat wenig von einem Paradies.

Ihr Vater Alphonso, den sie immer bewundert hat, verliert seinen Job als Gefängnisinspektor und verbringt seine Zeit mit dubiosen Geschäften. Cynthia und Mathilda müssen die Schufterei im Restaurant allein stemmen. Niemand ahnt, dass Alphonso in ein Geschäft eingestiegen ist, das seit langem das Leben auf der Insel bestimmt und verheerende Folgen hat: der Drogenhandel.

Dass auch der smarte Guiguito in diese Machenschaften verstrickt ist, trifft Cynthia besonders, denn für den Freund aus der Kindheit hat sie nach ihrer Rückkehr auf die Insel ganz neue Gefühle entwickelt.

Wie es Cynthia gelingt, bei allen Erschütterungen ihres Lebens die Vision von einer selbstbestimmten Zukunft und liebevollen menschlichen Beziehungen zu retten, zeigt der überaus spannende Roman von Hanna Jansen eindrücklich.
 

"Herzsteine"
von Hanna Jansen
Gebunden, 200 S., ab 14 J, € 14,90

 

 

 

 

Sam sucht die Geschichte seiner Mutter - und findet sich selbst.

Das ist viel verlangt: Ein ganzes Jahr soll Sam fern von Hamburg und seinen Freunden auf Sylt zur Schule gehen! Grund für den Umzug auf Zeit ist Sams Mutter Fe. Fe kommt aus Ruanda, vor 17 Jahren ist sie vor dem Völkermord in ihrer afrikanischen Heimat nach Europa geflohen. Jetzt wird sie von ihrem Trauma eingeholt und droht ernsthaft krank zu werden. Alle hoffen, dass die Insel ihr gut tut.

Auf der Inselschule ist Sam nicht der einzige Exot. Doch während er sich nur gegen die Anmache einiger Mädchen wehren muss, zieht das Mädchen Enna den Spott der Mitschüler auf sich. Ihre Mutter ist Heilerin und wird mit Argwohn von den Inselbewohnern beäugt. Sam aber ist beeindruckt von Ennas ruhigem Selbstbewusstsein. Die beiden kommen sich näher und Sam findet bei Enna die beglückende Nähe, die ihm zuhause so fehlt.

Doch noch einmal wird Sam fortgerissen, diesmal nach Ruanda. Hier in Afrika erfährt er endlich, wer seine Mutter wirklich ist, was sie erlebt und verloren hat. Er beginnt zu verstehen: Fes Geschichte, ihre Schuldgefühle gegenüber allen, die den Genozid nicht überlebt haben, ihre Gefühle für ihn und seinen Vater und warum sie noch in Ruanda bleiben muss.

Das alles führt Sam näher zu sich selbst und schließlich zurück auf die Insel, zu Enna.

"Der Kuss des Raben"
von Antje Babendererde
Gebunden, 496 S., € 17,99, ab 14 J.

 

 

Ein Wort vorweg: Ich bin Fan von Antje Babendererde. Vom ersten Buch an.

Aber das hindert mich nicht, ihre Bücher kritisch zu lesen!

 

Nur, was sie mit "Der Kuss des Raben" vorgelegt hat, sprengt alle Grenzen. Auf den ersten Blick angelegt als Liebesgeschichte, enthüllt sich dieses Buch von Kapitel zu Kapitel zu einem der ganz großen Romane, den ich nicht nur Jugendlichen ans Herz lege. Um die Spannung aufrecht zu halten, will ich nicht zu viel verraten. Aber: EIN MUSS FÜR JEDE LESERIN / JEDEN LESER!!!

 

Mila ist schön und anders. Ein außergewöhnliches Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit. In Moorstein sucht sie einen Neuanfang - und findet ihre große Liebe: Tristan, eigentlich unerreichbar, erwählt ausgerechnet sie! Mila kann ihr Glück kaum fassen. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis. Als im Dorf der Fremde Lucas auftaucht und das Haus der Rabenfrau in Besitz nimmt, erwachen die Schatten der Vergangenheit zum Leben. Lucas und Tristan scheinen sich zu kennen - und zu hassen. Mila gerät zwischen die beiden und findet sich plötzlich selbst vor einem schrecklichen Abgrund wieder ...

Onkel Dagobert, Sein Leben, seine Milliarden, Die Biographie von Don Rosa
von Don Rosa
Gebunden  29,95€

 

 

 

 

Dagobert Duck ist der reichste Mann der Welt! Mit diesem Satz beginnt eines der erfolgreichsten Comicepen der 90-er und 2000-er Jahre: Die Biografie des Großkapitalisten und Fantstilliardärs Dagobert Duck aus Entenhausen. Urheber dieses Werks ist der wohl beliebteste aktive Disney-Zeichner, der Amerikaner Don Rosa. Er investierte Jahre der akribischen Recherche und der zeichnerischen Umsetzung, um dieses aus 12 Kapiteln und 8 Zusatzkapiteln bestehende Mammutwerk zu schaffen. Dieses lässt keine Wünsche offen und leuchtet Dagoberts Leben auf mehr als 500 Seiten bis in den letzten Winkel aus. Diese Ausgabe enthält erstmals alle Kapitel aus Rosas Biografie zwischen zwei Buchdeckeln.

 

Nicht nur für Fans, sondern für alle- schmökern, lachen, geniessen und mitfiebern auf dem Weg zum Reichtum

Kommen Sie vorbei!

Buchhandlung Ulrich Klinger
Rochusstr. 93
50827 Köln-Bickendorf

 

Sie können uns auch einfach anrufen unter:

 

0221/5304658 0221/5304658

 

oder unser Kontaktformular nutzen.